|
Winterthur

Klassik Nuevo Festival

Das Festival konnte aufgrund des Coronavirus nur in einer stark reduzierten Form stattfinden. 4 Konzerte mussten leider abgesagt werden. Darunter dasjenige vom Sonntagabend mit «Ils Fränzlis da Tschlin».

 

Dieses Jahr gehen wir gemeinsam auf eine Reise: Mal durch exotische, symphonische Musiklandschaften, mal in die Abbey Road, mal auf Hochzeitsreise. Mal wagen wir uns auf gefährlich schräges Terrain, mal tauchen wir ein in die Welt des Kinderfernsehens. So erleben wir die klassische Musik immer wieder in ganz neuem Kontext. Unser Reisemodus: Innovativ und spontan, mit Platz für Improvisation und vielen Grenzüberschreitungen zu anderen Musikstilen. Auf geht’s!

 

Das Programm

12. März 2020 | 20:00

«Oriental Express»

im Stadthaus Winterthur

Daniel Schnyder – Saxophon
Srdjan Vukasinovic – Akkordeon
Sira Eigenmann – Violine
feat. Musikkollegium Winterthur

 

Vivaldi war in seiner Heimatstadt Venedig dem Orient sehr verbunden, Duke Ellington war einer der ersten Jazzmusiker, der orientalische Musikelemente in seinen Kompositionen verwendete und Daniel Schnyder hat sich als Interpret und Komponist intensiv mit orientalischer Musik beschäftigt. Es erwartet uns daher eine fulminante Mischung aus Jazz, orientalischer Musik, exotischen symphonischen Klängen und halsbrecherischer Virtuosität.

 

Tickets

13. März 2020 | 20:00

ABGESAGT - «Revolution»

im Werkhaus Schoch

Das Konzert muss leider abgesagt werden.

Corona lässt auch uns nicht unberührt. Leider können wir das Konzert «Revolution» daher nicht wie geplant durchführen. Bereits gekaufte Tickets werden selbstverständlich erstattet oder können für ein anderes Konzert umgetauscht werden.

14. März 2020 | 11:00

ABGESAGT – «Hits für Kids»

im Konservatorium Winterthur

Das Konzert muss leider abgesagt werden.

Leider können wir das Konzert «Hits für Kids» aufgrund der Massnahmen des Bundes gegen die Ausbreitung des Coronavirus nicht wie geplant durchführen. Das tut uns sehr leid!

14. März 2020 | 20:00

«Mendelssohn Nuevo»

in der Alten Kaserne Winterthur

Srdjan Vukasinovic – Akkordeon
Marika Gelashvili – Piano
feat. Musikkollegium Winterthur

 

Der Hochzeitsmarsch von Mendelssohn? Ja genau, die berühmte Melodie, die alle kennen! Mendelssohn geht mit seiner Melodie auf Hochzeitsreise. Wohin diese im Arrangement von Srdjan Vukasinovic führen wird, erfahren wir im Konzert.

 

Tickets

15. März 2019 | 11:00

ABGESAGT - «La Classe des Clarinettistes»

Atelier von Dr. Deuring + Oehninger AG
Römerstrasse 21, 8401 Winterthur, Schweiz

Das Konzert muss leider abgesagt werden.

Aufgrund der engen Platzverhältnisse bei der Dr. Deuring + Oehninger AG können wir die strengeren Vorsichtsmassnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus nicht in der nötigen Qualität umsetzen. Wir haben uns daher entschlossen, auf dieses Konzert vorsichtshalber zu verzichten. 

15. März 2020 | 19:00

ABGESAGT – «Schwiizer Abig»

in der Alten Kaserne Winterthur

Ils Fränzlis da Tschlin

Das Konzert muss leider abgesagt werden.

Obwohl wir das Konzert mit Ils Fränzlis da Tschlin mit weniger als 100 Personen und den nötigen Vorsichtsmassnahmen hätten durchführen können, sind nun leider die Musiker*innen krankgeschrieben. Das Konzert muss deshalb leider abgesagt werden. 

Bereits gekaufte Tickets werden selbstverständlich erstattet.

Impressionen aus dem Vorjahr 2019

Location

Winterthur
Alte Kaserne Winterthur | Stadthaus Winterthur |
Konservatorium Winterthur | Werkhaus Schoch

Unsere Partner

Klassik Nuevo zeigt, dass klassische Musik nicht langweilig sein muss. Zusammen mit dem Klassik Nuevo Orchestra und aussergewöhnlichen Topmusikern aus aller Welt beweisen wir, dass Klassik eine Musik für Alle ist. Besonderer Dank gilt unseren Partnern

Daniel Schnyder

Saxophon

Der Komponist, Saxofonist und Flötist Daniel Schnyder lebt in New York, ist aber in Schweizer Konzertsälen ein gern gesehener Gast. Das hat mit seiner erfrischenden Vielseitigkeit zu tun; mit der Neugier, die den Jazzmusiker immer wieder über musikalische Grenzen hinausführt. Seine Musik ist eine Musik der Integration, der Verbindung zwischen klassischer Musik und Jazz im weitesten Sinne, eine Verbindung europäischer Musik mit aussereuropäischen Musikwelten.

Sira Eigenmann

Violine

Die junge Winterthurer Violinistin Sira Eigenmann begeistert mit ihrer Vielseitigkeit und ihrem Engagement “Klassische Musik für Alle”. Sira erspielte sich mehrere Stipendienpreise unter anderem von der Friedl Wald, Fritz Gerber und Lyra Stiftung erspielte sie sich in den letzten Jahren. In der Schweiz sowie im Ausland tritt sie als Kammermusikerin und Solistin auf und spielt an diversen internationalen Festivals. Sie ist Mit-Gründerin und Festivaldirektorin des Klassik Nuevo Festivals und des Klassik Nuevo Orchestra.

Srdjan Vukasinovic

Akkordeon

Srdjan Vukasinovic ist einer der weltweit führenden Akkordeonspieler. Sein frischer, innovativer und vielfältiger Zugang zu Musik hat ihm den Ruf eines grossen Konzertmeisters eingebracht, welcher jegliche Neugierden und Wünsche von diversen Publika zu befriedigen weiss. Er lässt immer wieder neue Ideen und Methoden in seine Auftritte einfliessen. Dank seiner explosiven Energie und seiner einzigartigen Herangehensweise zur klassischen Musik, gepaart mit einer Fülle an Einflüssen aus dem Jazz sowie unglaublichen Improvisationsfertigkeiten sticht Srdjan als ein Akkordeon-Ausnahmetalent hervor. Seine Virtuosität, Kraft und Ausstrahlung haben bereits Zuhörer auf der ganzen Welt gepackt und beweisen gleichzeitig, dass der Titel „Der beste Akkordeonist der Welt“ gerechtfertigt ist.

Musikkollegium Winterthur

Orchester

Das Musikkollegium Winterthur wurde 1629 gegründet und ist eines der führenden Sinfonieorches­ter der Schweiz. Es spielt pro Saison gut 40 Konzertprogramme im Stadthaus Winterthur, wobei zahlreiche Kammermusikveranstaltungen hinzukom­men. Im Opern- und Ballettfach pflegt das Musikkollegium Winterthur eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Theater Winter­thur sowie mit dem Opernhaus Zürich. Bedeutende Solisten und Dirigenten wie Kit Armstrong, Isabelle Faust, Sol Gabetta, Rein­hard Goebel, Teo Gheorghiu, Heinz Holli­ger, Andreas Ottensamer, Michael Sander­ling, Fazil Say, Sir András Schiff, Maurice Ste­ger und Christian Tetzlaff sind regelmässig beim Musikkollegium Winterthur zu Gast.

Janoska Ensemble

Ensemble

Dem Janoska Ensemble ist in der unüberschaubar gewordenen Musikszene das Kunststück gelungen, ihren singulären Stil zur Eigenmarke und zugleich auch zum Genre-Begriff zu machen: Es ist dies ihr «Janoska Style», der auf künstlerischem Top-Niveau bekannte Referenzen aus Klassik bis Pop in ein hörbar verwandtes und dennoch anderes neues Ganzes transponiert. Der «Janoska Style» besitzt die seltene Kraft, Stammhörer völlig gegensätzlicher Genres auf Anhieb zu begeistern. In ihren Konzerten springt seine grosse positive Kraft schon nach wenigen Takten auf das Publikum über, spätestens mit ihren virtuosen, spontanen Improvisationen heben die vier Könner auch die zurückhaltendsten Besucher aus ihren Sitzplätzen. Das Debüt-Album «Janoska Style» des Janoska Ensembles ist 2016 bei dem renommierten Klassik-Label Deutsche Grammophon erschienen und wurde innerhalb eines Jahres mit Gold ausgezeichnet.

Srdjan Vukasinovic

Akkordeon

Srdjan Vukasinovic ist einer der weltweit führenden Akkordeonspieler. Sein frischer, innovativer und vielfältiger Zugang zu Musik hat ihm den Ruf eines grossen Konzertmeisters eingebracht, welcher jegliche Neugierden und Wünsche von diversen Publika zu befriedigen weiss. Er lässt immer wieder neue Ideen und Methoden in seine Auftritte einfliessen. Dank seiner explosiven Energie und seiner einzigartigen Herangehensweise zur klassischen Musik, gepaart mit einer Fülle an Einflüssen aus dem Jazz sowie unglaublichen Improvisationsfertigkeiten sticht Srdjan als ein Akkordeon-Ausnahmetalent hervor. Seine Virtuosität, Kraft und Ausstrahlung haben bereits Zuhörer auf der ganzen Welt gepackt und beweisen gleichzeitig, dass der Titel „Der beste Akkordeonist der Welt“ gerechtfertigt ist.

Musikkollegium Winterthur

Orchester

Das Musikkollegium Winterthur wurde 1629 gegründet und ist eines der führenden Sinfonieorches­ter der Schweiz. Es spielt pro Saison gut 40 Konzertprogramme im Stadthaus Winterthur, wobei zahlreiche Kammermusikveranstaltungen hinzukom­men. Im Opern- und Ballettfach pflegt das Musikkollegium Winterthur eine fruchtbare Zusammenarbeit mit dem Theater Winter­thur sowie mit dem Opernhaus Zürich. Bedeutende Solisten und Dirigenten wie Kit Armstrong, Isabelle Faust, Sol Gabetta, Rein­hard Goebel, Teo Gheorghiu, Heinz Holli­ger, Andreas Ottensamer, Michael Sander­ling, Fazil Say, Sir András Schiff, Maurice Ste­ger und Christian Tetzlaff sind regelmässig beim Musikkollegium Winterthur zu Gast.

Ils Fränzlis da Tschlin

Weltmusik aus dem Engadin

Weltmusik aus dem Engadin: «Ils Fränzlis da Tschlin», das sind Domenic, Anna Staschia, Cristina, Madlaina und Curdin Janett an Klarinette, Geige, Cello, Bratsche und Kontrabass. Ihr grosses Vorbild ist der blinde Unterengadiner Geiger Franz-Joseph «Fränzli» Waser (1858 -1895). Dieser fiedelte sich mit seinen Brüdern und Kumpanen im vorletzten Jahrhundert durchs Engadin, und geigte was ihm und dem Publikum gefiel. In Gedenken an den «Ur-Fränzli» und mit dem Kopf voller neuen Ideen ziehen nun die neuen «Fränzlis» durch die Lande und machen eine tief verwurzelte Engadiner Weltmusik mit dem ebenso typischen wie schwer definierbaren «Fränzlisound».

Newsletter:

Diese Website verwendet Cookies, um Sie beim individuellen Navigieren zu unterstützen. Durch die Benutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies im Einklang mit der Erläuterung in unserer Datenschutzerklärung verwenden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung, um mehr darüber zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie Cookies verwalten können.

Akzeptieren

Bitte benutzen Sie einen moderneren Browser